Durch eine eingeschränkte Nasenatmung kommt es oft zu Beschwerden der Atmung. Bei einer Oberkieferrücklage kommt es zum Beispiel zu einer Verengung der nasalen Atemwege. Dadurch trocken oft auch die Lippen aus: Es kommt zu einem tockenen, spröden und entzündeten Lippenrot. Auch die Mundschleimhaut trocknet bei einer eingeschränkten Nasenatmung aus, wodurch die Anfälligkeit für Zahnfleischentzündungen, Karies und Infekten im Mund-Rachenraum zunimmt.